225

Das ist ein Beitrag zu Zockwork Oranges "52 Games"-Projekt, in dem pro Woche ein Text zu einem bestimmten Thema zu einem frei wählbaren Spiel gefragt ist. Thema Woche 7: Sex.

224

Superlative über Superlative, "episch" im Wortsinn, erwachsen, auf Hochglanz poliert, und doch: Mass Effect 3 will alles für alle sein und ist doch irgendwie ein Spiel für eine ganz kleine Zielgruppe. Allen anderen macht es ein schlechtes Gewissen. Ein paar Gedanken nach 15 Stunden Spielzeit. 

221

Das ist ein Beitrag zu Zockwork Oranges "52 Games"-Projekt, in dem pro Woche ein Text zu einem bestimmten Thema zu einem frei wählbaren Spiel gefragt ist. Thema Woche 6: Geschwindigkeit.

Kenta Cho ist ein bescheidener Mann. Wäre er das nicht, und käme er nicht aus einer Zeit vor dem Aufstieg der Indie- und Mobile-Games-Szene, müsste er eigentlich ein Star sein. Denn Kenta Cho programmiert die bizarrsten, schönsten, abstraktesten, schnellsten und spacigsten Shmups der Welt. 

219

Das ist ein Beitrag zu Zockwork Oranges "52 Games"-Projekt, in dem pro Woche ein Text zu einem bestimmten Thema zu einem frei wählbaren Spiel gefragt ist. Thema Woche 5: Prüfung. Mit diesem Text gibt übrigens Games-Bändiger Robert Glashüttner seinen heiß ersehnten Einstand auf VideoGameTourism.at. Welcome!

Es gibt wenige Videospiele ohne Herausforderungen. Und die paar langweiligen, die keine oder kaum welche haben, sind ja gar keine Games. Sondern Notgames.

217Tolstoi lesen oder Dark Souls spielen?

212Dooming the world for the 100% achievement.

This post is an entry into Critical Distance's Blogs of the Round Table February 2012 on the theme of 'Love'.

There is no adventure. There is no romance. There's nothing but trouble and desire. ("Simple Men", Hal Hartley, 1992)

The things we do for love

210

Das ist ein Beitrag zu Zockwork Oranges "52 Games"-Projekt, in dem pro Woche ein Text zu einem bestimmten Thema zu einem frei wählbaren Spiel gefragt ist. Thema Woche 4: Minimalismus. SCP 087 habe ich erst kürzlich besprochen - inklusive mehr Hintergrundinfos zum Spiel -, aber es passt so gut zum Wochenthema, dass ich es nochmal erwähne.

206"Dear Esther": Wenn's kein Game ist, was dann?

Mit dem Release und kommerziellen Erfolg des grandiosen Dear Esther (hier mein Review auf fm4) rückt ein Begriff ins Zentrum der Games-Kultur-Diskussionen, der problematisch ist: "not-Games", als Sammelbegriff für jene Titel, die die Konventionen des Mainstreams signifikant unterlaufen.

205

Das ist ein Beitrag zu Zockwork Oranges "52 Games"-Projekt, in dem pro Woche ein Text zu einem bestimmten Thema zu einem frei wählbaren Spiel gefragt ist. Thema Woche 3: Natur

204

Die SCP-Foundation ("Secure, Contain and Protect") ist ein Wiki, das auf den ersten Blick eine wissenschaftliche Protokolldatenbank darstellt. Die Pointe: Die Artefakte und Lebewesen, die darin beschrieben werden, existieren nur in der lebhaften, oft recht düsteren Fantasie der Community und sollten ausreichen, Generationen von zukünftigen SF- und Horror-Autoren wunderbarst zu beschäftigen.

Mit einem Satz beschrieben: Sollte es auf diesem Planeten so etwas wie Area 51 oder die paranormale Abteilung des FBI tatsächlich geben, wäre SCP wohl das trockene Aktenarchiv.