Modtag! Mafia Titanic

Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören – daher feiert diese Kolumne am ersten Montag im Monat Dezember nach zwei Jahren einen letzten Modtag. Thema des folgendes Textes ist im Gegensatz dazu aber wieder der Umstand, dass es zwar zum einen tausende Mod-Projekte gibt, die mit großen Versprechungen starten und dann nach kurzer Zeit eingestellt werden, zum anderen aber auch einige Spielerweiterungen, die in jahr(zehnt!)elanger Entwicklung Beeindruckendes erschaffen…

#25 – Mafia Titanic Mod

Als der Modder MrRobville am 12. September 2006 zum ersten Mal in einem Fan-Forum verkündete, dass er vorhatte, eine neue Kampagne für das Spiel Mafia: The City of Lost Heaven zu entwickeln, deren Missionen auf einem vollständig begehbaren und detailgetreuen Nachbau des Ozeanriesen RMS Titanic spielen sollten, war der erstgenannte Titel bereits vier Jahre alt. Was eine Ewigkeit im schnelllebigen Blockbuster-Geschäft darstellen mag, war, was Modding angeht, die Zeit, in der Fans nach ersten Experimenten genug Erfahrungen gesammelt hatten, um auch aufwändigere Umbauten des Spiels vorzunehmen. MrRobville veranschlagte daher zunächst, dass drei Monate reichen sollten, um seine Mafia Titanic Mod fertigzustellen – was sich später als leichte Unterschätzung herausstellen sollte. Im Laufe der tatsächlich investierten Zeit erschienen 2011 der Egoshooter Duke Nukem Forever, der 14 Jahre in der Spielentwicklungshölle geschmort hatte, sowie ein Jahr später mit Black Mesa ein Fan-Remake von Half-Life in der Engine von dessen Nachfolger, das 2004 in Angriff genommen worden war und im Gegensatz zum erstgenannten Titel den Vaporware Award (Preis für ständig verschobene Software) zwar nie gewonnen hatte, aber mehrfach dafür nominiert worden war.

Am 12. September 2016 feierte die Mafia Titanic Mod schließlich ihr zehnjähriges Jubiläum. Egal ob sie damit wirklich die Mod mit der längsten Entwicklungszeit ist, zumindest was Projekte ohne Release eines Zwischenstandes angeht – das im Januar 2016 hier besprochene G-String, dessen finale Version auch nach einem Jahrzehnt erscheinen soll, wurde ja bereits 2011 als Beta-Version zugänglich gemacht –, so kann man nur bewundern, dass MrRobville (mit etwas Hilfe anderer Spieler) weiter bis zur vollständigen Umsetzung seiner Vision an dem Projekt arbeiten will, die hoffentlich nicht noch weitere zehn Jahre in Anspruch nehmen wird. Und um positiv zu bleiben: Diese Kolumne hat erfreulicherweise ebenfalls ein offenes Ende, da auch nach dem letzten Modtag in unregelmäßigen Abständen weitere „Modderviews“ hier bei Videogametourism erscheinen werden…

Genug geschrieben, Let’s Play:

Autor: 

Neuen Kommentar schreiben

URL
Aktualisieren Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Geben Sie die im Bild dargestellten Zeichen ein; wenn Sie diese nicht lesen können, senden Sie das Formular ohne Eingabe ab, um ein neues Bild zu generieren. Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.  Switch to audio verification.