Screenshot deluxe: Digital Epicness

507

Screenshot deluxe  ist eine zweiwöchentliche Serie zum Thema In-Game-Fotografie - man könnte das vielleicht auch Videogame-Tourismus nennen.  Diese Woche, frisch aus dem Flickr-Pool: DigitalEpicness.

Wer hätte gedacht, dass das olle Rage solche Porträts hergibt - da werden so manche niederländischen Klassiker blass. Karam Dawood, 21, sammelt seine Bilder auf Flickr und studiert Wirtschaftsinformatik in Deutschland. Er ist grad dabei, mir ein paar Fragen zu beantworten - dieser Post wird also upgedatet. Stay tuned.

UPDATED - bitte weiterlesen.

Karam schreibt:
 
Meine Motivation liegt darin, einzigartige Settings in Bild festzuhalten. Ich wüsste nicht, wo ich  sonst hinreisen müsste, um die gleichen Szenarien wie in RAGE, The   Witcher 2 und anderen Spielen zu finden?! Das Tolle an Computerspielen ist doch, dass sie den Spieler in eine komplett neue und einzigarte Welt bringen können.
 
Ein Unterschied zwischen virtueller und echter Fotografie existiert für mich nicht. Geben es die Commands des Spieles her, kann der Spieler mit der virtuellen Fotografie beinahe alles simulieren, was auch in der realen Welt möglich ist. Er kann sogar noch extremere Fotos/Motive aufnehmen, da man beispielsweise mit einer "Free Cam Option" praktisch überall hinkommen kann. Dies ist in der realen Welt eigentlich nicht möglich.
 
Konsolenspiele neigen leider dazu, wenige bis gar keine Möglichkeiten der Veränderung, abseits der im Menü vorhandenen Änderungsmöglichkeiten, zuzulassen. Dies macht die ganze Angelegenheit extrem schwierig. Meistens lass ich es dann mit der Gamefotografie bei diesen Spielen, da ich nicht einfach nur Szenen aufnehmen will, die jeder beim Durchspielen aufnehmen kann. Wenn, dann müssen meine Bilder das Spiel aus einer anderen Perspektive zeigen. 
 
Alle Bilder sind komplett unbearbeitet. Mods benutze ich eigentlich keine. Außer, sie verschönern das Spiel in die Richtung, in die ich es mir vorstelle. Das HUD muss ausgeschaltet sein, das ist eine Grundregel bei mir. Noclip bzw. Free Cam Option finde ich in den zuletzt gespielten Spielen gar nicht mehr, was ich sehr schade finde.
 
Des Weiteren benutze ich die Technik des Downsamplings. Dadurch wird sozusagen in einer Auflösung aufgenommen, die an sich garnicht vom eigenen Monitor unterstützt wird. Mein Monitor unterstützt eine Auflösung von 1680x1050. Durch Downsampling erhöhe ich die Auflösung praktisch um das Zweifache auf 3360x2100. Die Bilder sehen dadurch einfach schärfer aus.
 
Natürlich schaue ich mir auch Bilder meiner "Kollegen" an, jedoch suche ich nicht gezielt nach Motiven o. Ä., die ich dann auch in meinen Bildern nutzen möchte. Wobei ich sagen muss, die etwas schräge Auflösung meiner meisten RAGE-Bilder (1980x800) resultiert aus einem Bild, welches von Midhras gemacht wurde. Mir gefiel diese "Kinoauflösung" wirklich sehr. Ohne ihn wäre ich wahrscheinlich nicht darauf gekommen, einfach etwas anderes zu probieren. 
Autor: 

Neuen Kommentar schreiben

URL
Aktualisieren Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Geben Sie die im Bild dargestellten Zeichen ein; wenn Sie diese nicht lesen können, senden Sie das Formular ohne Eingabe ab, um ein neues Bild zu generieren. Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.  Switch to audio verification.