VGT: Jetzt noch neuer!

486

Aufmerksamen Besuchern sind möglicherweise die leichten kosmetischen Neuerungen hier schon aufgefallen: VGT-Admin Stefan hat in heldenhafter Selbstaufopferung einige kosmetische Änderungen verwirklicht, die seit heute aktiv sind. Neben einer Änderung der bisherigen schnöden, traurig serifenlosen Standardschrift zu einem feuilletontauglichen funky Glamourfont sorgen ab sofort auch Zwischentexten in langen Textstrecken (und ja, das kann man nach ca. 9 Monaten VGT sagen: die gibt's hier erfahrungsgemäß öfter) sowie todschicke Initialkapitälchen in sexy Weinrot für optische Auflockerung. Nach und nach wird auch der doch schon trotz relativer Jugendlichkeit umfangreiche Back-Katalog an Artikeln nachbehübscht.

Inhaltlich bleibt alles beim Alten: VGT will nach wie vor Games-Feuilleton betreiben, in einer Art und Weise, wie sie in Printprodukten zum Thema Games aus verschiedenen Gründen nicht stattfindet. Ich freue mich - so viel sollte auch mal gesagt sein - täglich über eine informierte, sympathische Lesergemeinschaft, die sich allen Statistiken nach zu urteilen durchaus wiederholt hier einfindet, um geduldig nachzuforschen, was zum wichtigsten Medium des 21. Jahrhunderts so aus meinen Synapsen und jenen der geschätzten Mit- und Gastautoren  purzelt.

In diesem Sinne: Weitermachen. Ich tu's.

Autor: 

Neuen Kommentar schreiben

URL
Aktualisieren Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Geben Sie die im Bild dargestellten Zeichen ein; wenn Sie diese nicht lesen können, senden Sie das Formular ohne Eingabe ab, um ein neues Bild zu generieren. Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.  Switch to audio verification.