Was man spielen soll: Coin Crypt

Keine Reviews, aber: Wir sagen ab sofort, Was man spielen soll. 

Was: Coin Crypt, PC, 9,99$

Roguelike-Rundenkämpfe, in denen sich die Beteiligten abwechselnd magische Münzen an den Kopf werfen. Weil die gefundene Beute gleichzeitig Währung und Waffe ist, rinnt beim Einsatz nicht nur das eigene Vermögen durch die Hände, der rege Durchlauf im Geldbeutel verändert auch ständig, welche taktischen Optionen im nächsten Kampf offen stehen.

Wie: 

Genretypisch geht es abwärts durch einen Dungeon mit wechselnden Landschaftstypen, wachsenden Gegnerscharen und einer erstaunlich abgelegenen Ladenkette, die teure Ausrüstung an reiche Abenteurer_innen verscherbelt. Außerdem wollen verschiedene Gottheiten mit Geldspenden gefügig gemacht werden und die Geister gescheiterter Versuche vergeben verschiedene Kombinationen passiver Vor- und Nachteile. Durch Erfolge und gesammelte Reichtümer werden neue Münzen und Spielfiguren freigeschaltet, von denen es jeweils eine ganze Menge gibt.

Warum:

Die Verknüpfung von Sammeltrieb und Kampfsystem ist ganz interessant und macht die Kämpfe auf seichte Weise angenehm vielfältig, weil genaue Planung und rigoroser Deckbau angesichts des großen Zufallsfaktors ohnehin eher unmöglich sind. Ansonsten lebt das Spiel vor allem von der rasch wirbelnden Belohnungspirale und dem ständigen Klimpern neuer, unbekannter Münzen und Figuren, sowie der charmanten Optik.

Obwohl:

Von der Vielzahl an vorhandenen Münzen und Figuren unterscheiden sich die meisten nur wenig und die Ausnahmen schwanken zwischen nutzlos und übermächtig. Wer sich intensiv in das Spiel versenken will, freut sich über die Herausforderung, die Geldverschleuderung mit dem eigenwilligen Affen oder der verwundbaren Fee zu bestreiten. Wer nur vorankommen will, bleibt bei sinnvolleren Optionen, oder bedient sich billigerer Taktiken - wie in meinem Fall des Zauberers, der endlos Kopien mächtiger Vampirmünzen produziert - um sich für eine Weile an Erkundung und leichten Siegen zu erfreuen.

Nachbarschaft:

Borderlands, Diablo, und alles andere, in dem in regelmäßigen Abständen Schatztruhen geöffnet werden.

Soll Man?

Sagen wir so: Man kann. Perfekt bei Lust auf etwas Leichtes für zwischendurch.

Autor: 

Neuen Kommentar schreiben

URL
Aktualisieren Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Geben Sie die im Bild dargestellten Zeichen ein; wenn Sie diese nicht lesen können, senden Sie das Formular ohne Eingabe ab, um ein neues Bild zu generieren. Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.  Switch to audio verification.