Guides

Dez 09 18:42

Guide: Spiele schenken 2013!

1247

Abteilung Zwangsbeglückung: Es geht gar nicht, immer nur vieldeutig zu seufzen und das Stigma und Unverständnis fürs Medium Games zu beklagen, wenn man nichts dagegen unternimmt. Deshalb eine freundliche Aufforderung: Beschenkt eure nichtsahnenden Lieben doch heuer mit einem guten Spiel! Es kann nichts schaden, das Medium seinen geifernden Ghetto-Wächtern zu entreißen und mehr Muttis, Tanten, Opas und Cousinen, Freundinnen und Kumpels zum Spielen zu verführen. 

Okt 12 08:53

Games reimagined by movie directors

1049

Naughty Dog und David Cage wollen ja bekanntlich am liebsten Filme machen - nur schade, dass es so wenige Regisseure ins junge Medium Games zieht. Was nicht ist, kann ja noch werden: Im Folgenden ein paar Spiele, die unbedingt darauf warten, von großen Regisseuren auf Zelluloid gebannt zu werden.

Jan 12 2013

Der Hipster-Guide: Gaming

635

Musiknischenauskennerei, Streetwear-Label-Erkennen und Obskure-Serien-im-Original-Schauen reicht heutzutage nicht mehr aus, um im urbanen Hipster-Pfauenbewerb die Oberhand zu behalten. Um sich also im Kampf um die bleeding edge der Gegenwartsrezeption behaupten zu können, bietet sich für den Hipster von Welt im Medium Videospiel eine perfekte Nische: Ein Medium, das allgemein vom Mainstream als trivial und infantil verschmäht wird, aber zugleich in einem quietschlebendigen Underground ernsthaft daran arbeitet, das Leitmedium des kommenden Jahrhunderts zu werden - wenn das mal keine perfekte Ausgangssituation für gepflegtes "I was a gamer before it was cool" ist, dann weiß ich auch nicht.

Blöd ist nur eins: Das Medium ist beängstigend riesig, wild wuchernd und verlangt im schlimmsten Fall stunden-, was sag ich, jahrelange Einarbeitungszeit, die man sich lieber mit dem Auswendiglernen des aktuellen All Gone vertreiben will. Was also tun? Keine Angst - Rettung naht: Mit dem folgenden Hipster-Guide hilft Videogametourism verlässlich dabei, auf Parties oder Vernissagen mit Underground-Gameswissen zu glänzen, ohne dem unsexy Nerd-Lifestyle zu nahe zu kommen. Auswendig lernen, mix & match, locker lässig in Gespräche einfließen lassen - und sich am Gaming-Hipster-Street-Cred erfreuen.