#EinTagEinSpiel

Jene geduldigen Seelen, die mir trotz gelegentlicher polemischer Rants und sonstigen Wirrheiten auf Twitter folgen, haben es vielleicht schon bemerkt, alle anderen seien hiermit verständigt: Unter dem Hashtag #EinTagEinspiel stelle ich seit einiger Zeit auf minimalistische Art und Weise (so circa) täglich ein Spiel vor. Der Hauptfokus liegt dabei auf Spielen, die kostenlos, kurz und besonders sind, doch auf allzu strenge Regeln ist gepfiffen: Hauptsächlich geht es darum, aus der stündlich wachsenden Flut an Spielen einzelne für ganz kurze Zeit vor den Vorhang zu stellen.

Besonders wichtig dabei: Aktualität ist absolut irrelevant, wichtiger ist mir, dass sich die versammelten Spiele möglichst niederschwellig ausprobieren lassen - das Kuratieren unseres Mediums, jene vielleicht wichtigste und auch immer schwerer werdende Aufgabe, ist auf derart minmalistische Art und Weise zwar nicht erledigt, aber immerhin: Besser als gar nix.

Ich verweise dabei auf das bereits selbst klassische "Alter-Scheiß-Manifest", das ich immer wieder gerne mal hervorkrame:

Jeden Tag überschütten uns die Medien mit den allerneuesten Neuigkeiten. Der Aktualitätswert einer Nachricht ist oft höher als der tatsächliche Wert. Das hat zur Folge, dass in dieser Lawine, die immer dem Neuesten hinterherhechelt, viele hervorragende DInge begraben werden - wegen Platzmangel, es gibt ja täglich so viel Neues.

Wir sagen: Nix ist zu alt. Vor allem, weil das Stöbern im immer größer werdenden Haufen des Aktuellen von Gestern noch jede Menge Perlen zutage fördern kann, die man unweigerlich verpasst hat. Außerdem: Wer sagt, dass das Obskure, Untergegangene von gestern nicht schon wieder Aktualität besitzt? Nachdem es ohnedies unmöglich ist, den riesigen Berg an Kultur, der sich weiter auftürmt, vollständig zu durchgraben, können Hinweise auf Funde abseits der "jetzt NOCH neuer!"-Mentalität nicht schaden.

Deshalb: Interessantes unabhängig von Tagesaktualität. Wenn ein Spiel gut ist, ist es unerheblich, wann es erschienen ist. Die Zeitgeister, die auf derlei Old News verächtlich herabblicken, sollten sich fragen, ob sie in ihrer Sucht nach Neuem überhaupt noch dazu kommen, den Bestand zu sichten.

Darum: Keine Scheu, alten Scheiß zu posten. Gebt uns alten Scheiß! Denn wir haben sonst nur den neuen Scheiß. Und den haben ohnedies alle. 

In diesem Sinne: Unter #EinTagEinSpiel gibts weiterhin Nachschub. Vielleicht nicht wirklich täglich, auch hin und wieder hier verankert. Anregungen sowie Tipps, welche Kleinode unbedingt dazugehören, einfach an mich twittern oder per Mail

 

 

Autor: 

Kommentare

Ein meiner Meinung nach wichtiger tip, Rainer. .... schau dir unbedingt die Early Access spiele zb auf Steam an!

Bedingt durch Budget bedingt durch quasi Kopien bekannter Titel bedingt durch gratis alpha beta testkunden.... herrlicher Tummelplatz und Schmelztiegel.

Ein ausschweifender Blick lohnt sich!

Ich bin ein Riesen Fan von early access spielen die ich bis zur Fertigstellung begleiten kann.

Early Access hat viele Vor- aber auch einige Nachteile - siehe hier: http://videogametourism.at/content/early-access-wer-zu-frueh-kommt-den-b...

Vor allem aber: In der Regel ist was zu bezahlen. Hier konzentriere ich mich mal auf Kostenloses. :D

Neuen Kommentar schreiben

URL
Aktualisieren Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Geben Sie die im Bild dargestellten Zeichen ein; wenn Sie diese nicht lesen können, senden Sie das Formular ohne Eingabe ab, um ein neues Bild zu generieren. Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.  Switch to audio verification.