Games-Radio: fm4-Extraleben am 2.10.

Diese Woche am Donnerstag abend gibt's wieder eine Portion Extraleben auf fm4 - entweder ab 20 Uhr on air oder danach eine Woche lang zum Stream auf fm4.orf.at.

Thema diesmal: "True Gamer".

Die Vielfalt und die Intensität, in der wir heute Kulturprodukte konsumieren und reflektieren können, sind gegenwärtig wohl so hoch wie noch nie. Umso größer ist deshalb bei vielen der Wunsch, sich zu spezialisieren, seinen eigenen Bereich oder “sein” Medium zu finden, dem man sich dann im Speziellen widmet - das kann Literatur oder Film oder auch Spielkultur sein. Wer sich allerdings welchen Werken in welcher Weise und wie lange widmet - darüber macht man sich üblicherweise nicht so viel Gedanken. Bei Computerspielen gibt es aber in vielen Gemeinschaften dann doch oft noch die Notwendigkeit, sich als besonders wahrhaftiger Spieler zu definieren und sich so von anderen abzugrenzen. Wir wollen hier im Computerspielkränzchen FM4 Extraleben dem Prinzip des sogenannten “True Gamers” nachgehen und ergründen, warum eine eingeschränkte, homogene Idee von Videospielkultur der Vergangenheit angehört. Im umstürzlerischen Spielestudio sitzen Conny Lee, Rainer Sigl und Robert Glashüttner, und Anlass für diese Sendung war eine ziemlich ernüchternde Diskussion, die die letzten Wochen über die Spielepresse als auch die Social Media Kanäle beherrscht hat.

 

Autor: 

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
URL