Gamesradio: fm4 Extraleben: Blut, Schweiß & Tränen

Heute, Donnerstag abend sind Conny Lee, Robert Glashüttner & ich wieder auf fm4 zu hören, um über Games zu plaudern. Diesmal, - aus welchem Anlass wohl? - gehts um die Lust am Leiden in Computerspielen.

F luchen, schreien, weinen, triumphieren: Besonders herausfordernde Computerspiele sind wieder im Kommen und verlangen uns Konzentration, Geduld und Geistesgegenwart ab. Das bockschwere Playstation-4-exklusive Spiel „Bloodborne“ hat sich etwa vor kurzem über eine Million mal verkauft, weil offenbar immer mehr Menschen beim Spielen die masochistische Herausforderung suchen.

Der Unterschied zwischen einem "schweren" und einem "unfairen" Spiel ist klein - und doch gewaltig. Bei Letzterem kann man allerdings nur sich selbst für sein wiederholtes Versagen die Schuld geben - und gerät trotzdem in heftige Gefühlswallung, wenn schon wieder das "Game Over" dasteht. Warum tut man sich das an? Warum lässt man das Spiel nicht einfach sein, anstatt sich selbst zu quälen?

Die Antworten darauf gibts on air ab 21 Uhr und nach Ausstrahlung sieben Tage im Stream.

Autor: 
Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
URL