The SPIEL/FILM Letters #3

1259

In der Serie SPIEL/FILM werfen Kollege Ciprian David (negativ-film.de) und ich einen gemeinsamen Blick auf zwei Medien und ihre Verwandtschaft. In  unserem Briefwechsel werden wir uns dieser speziellen Beziehung zwischen visuellem Erzählen und interaktivem Zeigen widmen.

Lieber Rainer,

heute hab ich in einer kleinen Mail die Vermutung geäußert, du magst mich mit The Stanley Parable irgendwie entschädigen. Nun lese ich es in deinem Brief! Aber wofür? Das hier interessiert uns beide gleichermaßen und ich wüsste nicht, was ich Dir im Gegenzug schenken könnte.

VGT Advent #12

1258

Im Advent soll man sich ja an den schönen Dingen erfreuen, an allem, was funkelt, glitzert und blinkt.

Da kommt das heutige  Türchen gerade recht.

Herrrrrrreinspaziert!

Mr. div alias Matthew DiVito macht wunderbare Kunst, Grafik und Games. Seine Website ist ein Fundus an kurzweiligen und einfach wunderschönen Dingen, mit denen man schon mal ein Stündchen verplempern kann. Die Animated Gifs! Die Ludum Dare-Spiele!

Juwel in der Krone ist allerdings folgendes Video. Ein toller Künstler. MOAR!

The SPIEL/FILM Letters #2

1255

In der Serie SPIEL/FILM werfen Kollege Ciprian David (negativ-film.de) und ich einen gemeinsamen Blick auf zwei Medien und ihre Verwandtschaft. In  unserem Briefwechsel werden wir uns dieser speziellen Beziehung zwischen visuellem Erzählen und interaktivem Zeigen widmen.

Lieber Ciprian,

dass du in deinem letzten Brief Zack Snyder derartige Großtaten zuschreibst, überrascht mich dann doch. Ich gestehe, dass ich Sucker Punch gerade einmal 30 Minuten ausgehalten habe - so beeindruckend die (Gegenbegriff!) Musikvideo-und-Werbeclip-Ästhetik der optisch wuchtigen Kampfsequenzen auch war, so leer und letztlich nichtssagend waren für mich die ärgerlich oberflächlich verrätselte Handlung mit ihren Metaebenen sowie die Hauptdarsteller, die auch als virtuelle Drahtgittermodelle nicht emotionsloser und hölzerner wirken hätten können. Für mich ist Sucker Punch nach dieser zugegeben nur fragmentarischen Sichtung eher der Beweis dafür gewesen, dass Film eben Videospiele missversteht, und zwar visuell ebenso wie strukturell. Aber ich traue deinem Urteil und werde dem Film (und auch Man of Steel) bei Gelegenheit eine zweite Chance geben - wenn du so freundlich wärst, Esteren eventuell für diese Serie analog zu deinem Artikel zu Universal Soldier vorzustellen …?

VGT Advent #11

1253

Advent, Advent! Die stillste Zeit im Jahr!

Weihnachten naht! Das Christkind! Santa Claus! Geschenke! Kerzenlicht! Friede auf Erden! Weihnachtskrippen, Eierpunsch, Christkindlmärkte! Oh, da kommt Christof Zurschmitten! Lebkuchen! Weihnachtslieder!  Killerroboter! Explosionen!

... wait, what?

1254

Gamesradio: fm4 Extraleben #3

1252

Heute abend gibt's Nummer drei des fm4-Games-Radios sowohl im Radio als auch im Stream - wie gehabt folgt eine Woche lang die Möglichkeit, Conny Lee, Robert Glashüttner und meiner Wenigkeit auch on demand zu lauschen.

Die neuen Konsolen sind da, Google Glass und Oculus Rift verschmelzen die echte und die virtuelle Welt in einer bis dato unerreichten Weise und Videospiele erleben allgemein eine kreative Revolution, die von unten kommt und die großen Konzerne immer älter aussehen lässt. Conny Lee, Rainer Sigl und Robert Glashüttner diskutieren im FM4 Extraleben, der Spielesprechsendung auf FM4, was die Games-Kultur der Zukunft für aus heutiger Sicht noch schwer denkbare Üblichkeiten mit sich bringen wird.

VGT Advent #10

1251

Zehn Tage Advent down, zwei Wochen to go - hiermit noch ein freundlicher Verweis auf den Einkaufsführer "Spiele für Leute, die sonst nicht spielen."  Denkt mal drüber nach, sonst wird das auch in zehn Jahren noch nix mit der gesellschaftlichen Anerkennung.

Was auch ganz gut dazu passt: Das Kleinod, das sich hinter Türchen 10 versteckt.

Aufmachen, ausfressen, genau wie immer.

1250

Guide: Spiele schenken 2013!

1247

Abteilung Zwangsbeglückung: Es geht gar nicht, immer nur vieldeutig zu seufzen und das Stigma und Unverständnis fürs Medium Games zu beklagen, wenn man nichts dagegen unternimmt. Deshalb eine freundliche Aufforderung: Beschenkt eure nichtsahnenden Lieben doch heuer mit einem guten Spiel! Es kann nichts schaden, das Medium seinen geifernden Ghetto-Wächtern zu entreißen und mehr Muttis, Tanten, Opas und Cousinen, Freundinnen und Kumpels zum Spielen zu verführen. 

Es empfiehlt sich auf jeden Fall, eine kurze Einführung zu inkludieren, eventuell inklusive Installation (auch von Steam, Treibern o.Ä.). Das lässt sich zeitnah zum Geschenk erledigen, eventuell zwischen Weihnachtsgans und Kaffee.

Die große Frage aber ist: WAS schenken? Ich empfehle, folgende Punkte zu beachten:

Tags: 

VGT Advent #09

1244

Herr Zurschmitten adventelt euch in die neue Woche. Der Countdown läuft, und, verdammt nochmal, ja, so besinnlich war's schon ewig nicht mehr.

Der Advent ist die Zeit, in der wir Kritiker in uns kehren, besinnlich werden, und dort die lichterstrahlende Wahrheit entdecken: Manchmal kann man einfach in festlicher Stimmung die Schnauze halten und die Entwickler selber sprechen lassen:

1246

Style is King Footnotes #1: Blackpowdergames' "Betrayer"

1241
Researching for my piece on visual innovators in games, I sent a few questions to Blackpowdergames, makers of lovely looking Betrayer. Here's what David Longo, art director, had to say in reply.
 
In your own words: What makes your games' visual style unique?

VGT Advent #08

1238

Zweiter Adventsonntag! Da sollte doch vielleicht Zeit sein für ein traumhaftes Experiment.

1232

Zugegeben: Anasomnia ist alt. Notorische "Aaaaalt"-Brüller seien hiermit aber auf das überall gültige "Alter- Scheiß-Manifest" verwiesen.