VGT goes GameStandard: Best of Indie Oktober 2013

1079

Die monatliche Kooperation mit dem GameStandard zeigt wieder ein Best-of der schönsten Indie-Games-News.

"Games are an alien art form" - An interview with the makers of Somewhere

SPIEL/FILM: Eine Geschichte voller Missverständnisse

1064

Verwandt und doch grundverschieden, stehen sich die Medien Film und Spiel meist in unentschlossenem Zaudern gegenüber. Wie filmisch müssen, sollen, dürfen Spiele sein?  Wird das jüngere dem älteren Medium auf ewig hinterherhecheln - oder gehört dem Spiel unweigerlich die Zukunft? Welche ästhetischen, technischen und künstlerischen Wege werden Film und Spiel gemeinsam, welche getrennt weiterbeschreiten? In der Serie SPIEL/FILM werfen Kollege Ciprian David von negativ-film und ich einen gemeinsamen Blick auf zwei Medien. Zum Auftakt eine Grobanalyse. 

Spätestens seit dem unglaublichen finanziellen Erfolg von "Grand Theft Auto 5"  stehen sich Filme und Spiele zumindest finanziell und in Bezug auf die Bestseller auf Augenhöhe gegenüber. Ansonsten muss aber dem "kleinen Bruder" Games in diesem Duo ein gröberer Minderwertigkeitskomplex attestiert werden. Jeder Spieler kennt die hundertfach gegebenen und so gut wie niemals gehaltenen Versprechen vom "filmischen Spielerlebnis", vom "Film zum Mitspielen", vom "cinematic gameplay" - wenn hingegen von einem Film gesagt wird, er sei "wie ein Videospiel", ist das meist als Ohrfeige aufzufassen. Es ist ein Aufeinandertreffen zweier Medien mit vielen Missverständnissen - und vielfach nur einem, demselben Zielpublikum.

10 Regeln

1055

2013 steckt der gesamte Printjournalismus in einer noch tieferen Krise als im Vorjahr - und wieder der Videospieljournalismus noch ein bisschen mehr. Im Gastkommentar beschäftigt sich Christoph LurzBlogger und ehemals selbst in der Gamesbranche beschäftigt, mit denjenigen, die für diese Branche schreiben. 

The Games That Never Were: End of Life

1054

Stagnation, Aufgewärmtes, Sequels: Wer sagt, dass es bei Games nicht noch Platz für revolutionär Neues, für Unerwartetes, Abwegiges oder schlicht: das Unmögliche geben darf? The Games That Never Were ist ein Gedankenexperiment: Spiele, wie es sie nie gegeben hat und so auch wohl nicht geben wird. Diesmal habe ich Günter Hack zur Games Speculation verführt .

Games reimagined by movie directors

1049

Naughty Dog und David Cage wollen ja bekanntlich am liebsten Filme machen - nur schade, dass es so wenige Regisseure ins junge Medium Games zieht. Was nicht ist, kann ja noch werden: Im Folgenden ein paar Spiele, die unbedingt darauf warten, von großen Regisseuren auf Zelluloid gebannt zu werden.

Tags: 

Cage aux folles

Gamesradio: fm4 Extraleben

1045

Wie schön: Ab morgen, Donnerstag,10.10.,  wird eine längst überfällige Lücke geschlossen: Ab dann gibt es nämlich eine Games-Sendung auf fm4. Einmal im Monat plaudern dann Conny Lee, Herr Glashüttner und ich über das Extraleben hinter dem Bildschirm. 

Grand Theft Auto V – Ein Turm im Sandkasten

1039

Unlängst wurde das erfolgreichste Videospiel aller Zeiten veröffentlicht - und VGT hielt sich, nach teilweiser Vorberichterstattung, bislang vornehm zurück. Zu groß der Moloch, zu groß aber auch die Distanz zu einer Reihe, die ich aus Zeitmangel - wie schon damals GTA IV - nur durch die mediale Vermittlung beurteilen kann. Das ist zu wenig: David Ramirer ist seit Jahren dem Zauber von GTA verfallen, hat schreibend die Ankunft des fünften Teils herbeigesehnt und ist somit genau der Richtige, um nicht als Games-Journalist, sondern als begeisterter Spieler ein Phänomen zu würdigen, das man aus der Ferne wohl nur mit unfairer Befangenheit betrachten könnte.

Dwarf Fortress NYC: ASCII Wallpaper, Conceptual Maps and The Landscape Of The Museum

1033

This is the first of hopefully many essays, interviews and articles in a series called "Bridging Worlds", in which LA-based artist and VGT guest author Eron Rauch takes a close look at the blurred line between games and art. These articles are intended as conversation starters about the burgeoning intersection between the fine art world, academic studies of games, virtual photography, and video game creation.

This time, Eron visits Dwarf Fortress at NYC MoMA - where he discovers some of the difficulties in exhibiting games at museums but also accidentally stumbles on some nearby potential solutions.