Robert Glashüttner

Robert Glashüttner spielt Computer- und Videospiele seit circa 1983 und hat rund um die Jahrtausendwende damit begonnen, auch über sie zu schreiben und zu forschen. Allererster Einstieg mit dem kleinen Handheld der älteren Schwester, mit 6 Jahren auf Videopac G-7400 gewechselt, drei Jahre später mit dem 286er-PC des Vaters experimentiert und gleichzeitig die Magie der zugänglichen Konsolenwelt am originalen Game Boy erfahren. Mag Mario lieber als Zelda, steht mehr auf StarCraft und weniger auf Diablo, findet Gothic archaischer als The Elder Scrolls und 1000 Heroz zwingender als Trials. Will nicht mehr so wirklich aufhören, Spelunky zu spielen.

Texte gibt es vorrangig auf fm4.ORF.at/glashuettner, VideoGameTourism und im wunderbaren WASD-Magazin.

***

ENGLISH:
Robert Glashüttner plays videogames since his early childhood (1983) and started writing about them 20 years later. First gaming experiences with the small handheld from his older sister and a Videopac G-7400 gaming console (European equivalent of the Odyssey²). Later he was given an original Game Boy and was able to mess around with his father's early PC (286). Likes Mario more than Zelda, is hooked on StarCraft instead of Diablo, thinks that Gothic is more archaic than The Elder Scrolls and 1000 Heroz more compelling than Trials. Can't stop playing Spelunky.

Writes primarily for Radio FM4 (German), VideoGameTourism (English and German) and the wonderful game culture reader WASD.